Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und seinen Verbrechen ist für Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) Motiv und Verpflichtung für konkretes Handeln in der Gegenwart. ASF will für die heutigen Folgen dieser Gewaltgeschichte sensibilisieren und aktuellen Formen von Antisemitismus, Rassismus und Ausgrenzung von Minderheiten entgegentreten. ASF bietet langfristige zwölfmonatige internationale Friedensdienste für junge Männer und Frauen an. Für diejenigen, die sich kurzfristig engagieren wollen, bietet ASF gemeinsam mit Partnern vor Ort in jedem Sommer rund zwanzig Sommerlager in verschiedenen Ländern. Gemeinsam mit deutschen und internationalen Partnern engagiert sich Aktion Sühnezeichen Friedensdienste für die Entschädigung aller NS-Opfer und die Rechte von Roma in Europa, tritt für den Ausbau von internationalen Freiwilligendiensten als Möglichkeit interkultureller Bildung und Verständigung ein und will die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus für alle zugänglich machen – und die deutsche Gesellschaft für die Geschichte(n) der Eingewanderten öffnen.

Organisationstyp:

-

Region:

Berlin (de)

Ansprechpartner:

Christine Bischatka

Email:

sommer@asf-ev.de

Telefonnummer:

+49 (0) 30 28395220

Faxnummer:

NULL

Adresse:

Auguststraße 80, 10117 Berlin

Webseite:

http://www.asf-ev.de

Kontaktformular:

4 + 10 =